Kuchenrezepte

Zurück

Translate my Homepage


03.12.2004

    

                                                                      

 

 

Zwiebelkuchen und Lauchtorte findet Ihr unter "süß und sauer"

Inhalt:

Heidelbeer-Streuselkuchen

Blechkuchen mit versunkenen Mirabellen

Kirsch-Käse-Kuchen

Sonnenscheintorte (mit Mirabellen)

Mirabellenkuchen mit Schmandguss vom Blech

Kerschejoggl oder Kerscheplotza (Kersche = Kirschen)

Carolins Geburtstagskuchen

Boden für Obstkuchen

Friesenkuchen

Käsekuchen ohne Boden

Schmandkuchen (Rezept von meiner Schwägerin Pia)

Birnen-Schokomousse-Torte

Apfelstrudel

 

Heidelbeer-Streuselkuchen

Zutaten für ca. 20 Stücke

Für die Streuselmasse:

600 g Mehl

200 g Zucker

abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone

1 TL Zimtpulver

300 g flüssige Butter

Für den Belag:

250 ml Sahne

3 Eigelbe

2 EL Honig

2 EL Speisestärke

500 g Heidelbeeren (gibt’s ja auch gefroren)

 

Zubereitung:

  1. Für die Streuselmasse das Mehl mit Zucker, Zitronenschale, Zimt in eine Rührschüssel geben und gut mischen. Butter schmelzen, zufügen, mit einer Gabel verrühren. Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen.
  2. Ein Backblech fetten oder mit Backpapier auslegen. Die Hälfte der Streuselmasse darauf geben, gut verteilen und mit dem Handballen glatt drücken. Teigboden im vorgeheizten Ofen 12-15 Minuten vorbacken, anschließend herausnehmen und etwas abkühlen lassen.
  3. Inzwischen die Sahne in eine hohe RüHrschüssel geben und mit dem Schneebesen des elektrischen Handrührgerätes steif schlagen. Eigelbe, Honig sowie Speisestärke zufügen und kurz unterrühren. Den Guss auf dem Streuselteig verteilen.
  4. Die Heidelbeeren in ein Sieb geben, kurz abbrausen (nur bei frischen) und gleichmäßig auf die Sahnemasse geben. Die restlichen Streusel darüber verteilen und den Kuchen im Ofen in ca. 30 Minuten fertig backen.
  5. Danach herausnehmen, abkühlen lassen und in Stücke schneiden.

 

Blechkuchen mit versunkenen Mirabellen

Zutaten;

5 Eier

300 g Butter

300 g Zucker

300 g Mehl

0,125 l Milch

500 g Mirabellen

0,04 l Mirabellengeist .

3 El Schokoladenstreusel

Zubereitung:

Butter und Zucker schaumig rühren, Eier unterziehen. Mehl unterheben und Mirabellengeist und Milch einrühren. Den Teig auf ein Backblech mit durchgehendem Rand füllen.Mirabellen auf den Teig legen und mit Schokoladenstreusel besteuen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180° 40 Minuten backen. Mit gesüßter Schlagsahne servieren. 

 

Kirsch-Käse-Kuchen

Zutaten für den Boden

375 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
175 g Butter
100 g Zucker
2 Eier
1 Eßlöffel Milch
Semmelbrösel

 

Zutaten für den Belag

0,5 L Milch
175 mL Wasser
60 g Zucker
2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
1 Eigelb
750 g Quark (10%)
250 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Eiweiß
750 g Sauerkirschen ohne Steine (2 Gläser)

Zutaten für die Streusel

175 g Mehl
125 g Butter
125 g Zucker

 

Zubereitung

Man rührt die Butter und den Zucker so lange, bis die Mischung schaumig ist. Dann rührt man die Eier unter, anschließend das Mehl mit dem Backpulver. Man knetet den Teig kurz durch und läßt ihn im Kühlschrank 30 min. ruhen.

Aus Milch, Wasser, Zucker und Puddingpulver einen festen Pudding kochen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen (ca. 50 °C). Das Eigelb unterrühren und vollständig abkühlen lassen. Dann den Quark, Zucker, Vanillezucker und steifgeschlagenes Eiweiß unterrühren.

Ein gefettetes grosses Backblech mit Semmelbrösel bestreuen und den Teig 1 cm dick darauf ausrollen. Die Quarkcreme auf den Teig streichen und die abgetropften Kirschen darauf geben.

Mehl, Butter und Zucker zu Streuseln verkneten, auf dem Belag verteilen.

Bei 225 °C (vorgeheizter Backofen) etwa 45 min. backen.

 

 

 

 

 

Sonnenscheintorte (mit Mirabellen)
 
FÜR DEN TEIG
125 Gramm Weizenmehl
3 gestr. TL Backpulver
100 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillin Zucker
2 Eier (Größe M)
3 Essl. Speiseöl

FÜR FRUCHTFÜLLUNG UND VERZIERUNG
600 Gramm Mirabellen
2 Pack. Fruttina Zitronen-Geschmack (Fruchtpudding zum
-- Kochen)
75 Gramm Zucker
400 ml Wasser

FÜR DEN BELAG
6 Blätter Weiße Gelatine
500 Gramm Dickmilch
75 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillin Zucker
200 ml Schlagsahne

ZUM GARNIEREN
Einige Mirabellen

1. Für den Teig Mehl und Backpulver mischen und in eine Rührschüssel
sieben. Restliche Zutaten hinzufügen und alles mit Handrührgerät mit
Rührbesen auf höchster Stufe in etwa 2 Minuten zu einem Teig
verarbeiten.

2. Den Teig in eine Springform (0 26 cm, Boden gefettet, mit
Backpapier belegt) füllen und glatt streichen. Die Form auf dem Rost
in den Backofen schieben.

Ober /Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt) Heißluft: etwa 160 °C
(vorgeheizt) Gas: Stufe 2 3 (vorgeheizt) Backzeit: etwa 25 Min.

3. Den Boden aus der Form lösen und auf einem mit Backpapier
belegten Kuchenrost erkalten lassen. Anschließend mitgebackenes
Backpapier abziehen.

4. Für Fruchtfüllung und Verzierung Mirabellen waschen und
entsteinen. 100 g davon in sehr feine Stücke schneiden und beiseite
stellen. Restliche Mirabellen halbieren. Beide Päckchen Fruttina
zusammen nach Packungsanleitung, aber nur mit insgesamt 75 g Zucker
und 400 ml Wasser zubereiten. Ein Viertel davon abnehmen und
erkalten lassen. Unter den restlichen warmen Pudding halbierte
Früchte heben. Boden auf eine Tortenplatte legen, einen Tortenring
darum stellen, die Mirabellenmasse einfüllen, glatt streichen und
erkalten lassen. Fein geschnittene Mirabellen mit der kleineren
Fruttinamenge verrühren und zum Verzieren beiseite stellen.

5. Für den Belag Gelatine nach Packungsanleitung einweichen.
Dickmilch mit Zucker und Vanillin-Zucker verrühren. Gelatine
ausdrücken, auflösen und zunächst mit etwas von der Dickmilchmasse
verrühren, dann unter die restliche Masse rühren.

6. Sobald die Dickmilchmasse beginnt dicklich zu werden, Sahne steif
schlagen und unterheben. Dickmilchsahne auf die Mirabellen geben und
glatt streichen.

7. Erkalteten restlichen Fruchtpudding gut durchrühren, in einen
Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und eine Sonne auf die
Dickmilchmasse spritzen. Torte etwa 2 Stunden kalt stellen.

8. Zum Garnieren Tortenring entfernen und nach Belieben gewaschene
Mirabellen in die Mitte der Sonne legen.

 

 

Mirabellenkuchen mit Schmandguss vom Blech

 

 

Zutaten für 1 kleines Backblech:
für den Teig: 2.5 kg Mirabellen, 50g Margarine, 225gZucker

, 4 dicke Eier
1 Beutel Orange-back100g gemahlene Mandeln300g Mehl
1 Päckchen Backpulveretwas Mineralwasser oder Milch
für den Guss:
100g Schmand, 2 Eier50g Zucker100gr gehackte Mandeln Backpapier für das Blech

Zubereitung:
1. Die Mirabellen waschen und entsteinen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Blech mit Backpapier auslegen.

2. Die Margarine und den Zucker cremig rühren. Die Eier einzeln einrühren. Orange-Back, Mandeln, Mehl und Backpulver vermischen. Die Mischung nach und nach unter die Fettmasse rühren. Soviel Mineralewasser oder Milch zugeben, bis ein zäher Teig entsteht. Den Teig auf dem Blech verteilen.

3. Den Schmand mit dem Zucker und den Eiern verrühren. Die Mirabellen auf dem Teig verteilen und den Schmand darüber streichen. Mit den gehackten Mandeln bestreuen. Den Kuchen im heissen Ofen (Umluft 180 Grad) ca. 50 Min. backen.

 

Kerschejoggl oder Kerscheplotza (Kersche = Kirschen)

 

Ca. 12 alte Brötchen in Milch einweichen (geht auch in Wasser, aber mit Milch schmeckts natürlich besser)

Dann gut ausdrücken

3 Eier

ca. 150 gr. Margarine zergehen lassen

ca. 150 gr. Zucker

mindestens 3 Esslöffel Zimt

eine Prise Nelkenpfeffer – wenn nicht vorrätig gehts auch ohne

und Weckmehl (Semmelbrösel)

 

aus dem ganzen einen relativ festen Teig rühren – mit Kochlöffel

 

dann mindestens 3 Pfund Kirschen

 

zugeben – mit Stein – es können auch gefrorene sein

 

Eine Springform ausbuttern und mit Weckmehl bestreuen

 

Das ganze rein in den Backofen und bei ca. 180-200°  ungefähr 1,5 Stunden backen

Zwischendurch mal auf dem Kucken Butterflöckchen verteilen – gibt eine ganz gute Kruste…

 

Ein Rezept aus dem Hause Dillmann

 

   

Carolins Geburtstagskuchen

(Sandkuchen)

150 gr. Butter, 125 gr. Zucker, 2 P. Vanillezucker, 4 Eier, etwas abgeriebene Zitrone, eine Prise Salz, je 125 gr. Mehl und Stärkemehl, 1 gestr. Teelöffel Backpulver

Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die ganzen Eier, Zitronenschale und Salz dazurühren und das mit dem Backpulver gesiebte Mehlgemisch in kleinen Mengen beimischen. In eine gefettete, mit Mehl bestäubte Form füllen und sehr langsam 11/4 Std. backen. Den erkalteten Kuchen mit folgenden Guss bestreichen:

150 gr. Puderzucker mit 30 gr. Kakao durchsieben und mit 25 gr. Aufgelöstem Kokosfett und etwas heißem Wasser zu einem dickflüssigen Brei verrühren.

 

Boden für Obstkuchen

200 gr. Mehl

150 gr. Zucker

150 gr. Butter

3-4 Eier

Zu einem Teig rühren - mit dem Knethaken vom Handrührgerät(der Teig ist sehr zäh und klebrig)  - und in der Obsttortenbodenbackform bei ca. 180° ca. 20 Minuten backen. Am besten ist es, man macht gleich die doppelte Menge Teig und gefriert einen gebackenen Kuchen ein.

Mit diesem Teig kann man

auch folgenden Kuchen backen:

Friesenkuchen

Den Teig wie angegen zubereiten, in eine Bundform geben und dazu:

l Glas Pflaumenmus daraufstreichen

Streusel:

100 gr. Butter

100 gr. Zucker

175 gr. Mehl

l Teelöffel Zimt

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und locker zwischen den Händen krümeln, bis sich Streusel gebildet haben. Auf dem Pflaumenmus Verteilen und bei 200° 50-60 Minuten backen.

 

Käsekuchen ohne Boden

 Zutaten: 125 gr. Butter, 1 P. Puderzucker, 4 Eier, 1 P. Vanillinzucker, 1 kg. Schichtkäse, 4 Eßl. Mehl

 Alles vermischen und in vorbereitete Backform geben.

Backzeit: ca.: 1 Std. 45 Minuten bei 180° bis 200°

Schmandkuchen

 (Rezept von meiner Schwägerin Pia) 

Zutaten: 150 g Mehl, 65 g Zucker, 65 g Butter, 1 Ei, ½ Backpulver

 

Daraus einen Teig zubereiten und in eine Springform drücken.

 

Belag: ½ l Milch, 150 g Zucker, 2 P Vanillepudding  - das einen Pudding kochen.

 

3 Becher Schmand  (Sauerrahm) darunter ziehen und die Masse auf den Boden in die Springform füllen. Mit Aprikosenhälften oder anderem Obst belegen. Ich nehme meistens Heidelbeeren aus dem Glas (mindestens 2 Gläser). Die natürlich gut abgetropft sein müssen.

 

Backzeit: Bei 175° - 75 Minuten backen.

Birnen-Schokomousse-Torte

Zutaten:

250 g Mehl, 125 g Zucker, 125 g Butter, 1 Ei, 1 Pck. Vanillinzucker, 750 g Birnen, 3 El Zitronensaft, 125 ml Weißwein, 1 Pck. Klarn Tortenguss, 1 Pck. Tortencreme  „Mousse au Chocolat“, 400 ml Milch, 200 ml Sahne, 12 Schokoblätter, 30 g weiße Kuvertüre

 

Zubereitung:

1.      Backofen auf 180° vorheizen. Mehl, 60 g Zucker, Butter, Ei und Vanillinzucker rasch verkneten. Den Teig in Folie wickeln, 30 Min. kalt stellen.

2.      Teig ausrollen, eine Springform (Durchm. 26 cm.) damit auskleiden, dabei einen Rand formen. Ca. 15 Minuten backen.

3.      1 Birne beiseite legen, Rest schälen, Vierteln, entkernen und mit Zitronensaft beträufeln, Wein, 125 ml Wasser, 40 g Zucker aufkochen, Birnen darin 5 Min. ziehen lassen. Abgießen. Den Sud dabei auffangn. Die Früchte auf den Tortenboden legen.

4.      Tortenguss mit Sud, 25 g Zucker zubereiten, über die Birnen geben. 30 Min. kalt stellen.

5.      Mousse nach Packungsanleitung mit Milch, sowie Sahne zubereiten. Bis auf einen kleinen Rest kuppelartig auf das Obst streichen.

6.      Übrige Birne waschen, entkernen, in Spalten teilen. Die Torte mit restlicher Mousse, Birnenspalten, Schokoblättern und gehobelter Kuvertüre verzieren.

 

Apfelstrudel

1,5 kg säuerliche Äpfel, 250 gr. Mehl, 1Eßlöffel Öl, 1 Ei, Salz, 100 gr. Semmlbrösel, 1 Eßlöffel und 125 gr. Butter, 75 gr. Rosinen, 75 Gr. Mandelstifte, 100 gr. Zucker, 2 Teelöffel Zimt, Puderzucker zum Bestreuen

Äpfel putzen und in dünne Scheiben schneiden. Mehl sieben und ein Vertiefung in die Mitte drücken. Öl, Ei, Salz und einen 1/8 l lauwarmes Wasser hineingeben und alles zu einem Teig verkneten. Evtl. noch etwas Mehl zugeben. Wenn der Teig eine schöne Masse ist, in eine Schüssel geben  (Tupper) oder mit einem Tuch abgedeckt 45 Minuten ruhen lassen. Ein sauberes Geschirrtuch ausbreiten, mit Mehl bestäuben, den Teig darauf ganz dünn ausrollen. Den Teig mit einem Esslöffel erlassener Butter bestreichen. Evtl. den Teig nochmals mit den Händen ganz dünn ausziehen (so, dass man darunter eine Zeitung lesen kann). Semmelbrösel in Butter rösten und mit den Apfelscheiben, Rosinen, Mandeln, Zucker und Zimt auf dem Teig verteilen. Den Strudel aufrollen (dazu das Tuch an der schmalen Seite anheben—so wie ich es Dana erklärt habe) auf ein gefettetes Backblech legen, mit der Btter bestreichen und im heißen Ofen (180 C°) 35 – 40 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreuen.

Es schmeckt dazu: Sahne, Vanilleeis, Vanillesoße 



Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!